5.5.2018 Auftritt in Spittal
Geschrieben von: Klaus   

Das "Spittl" ist im Veranstaltungskalender der von Richi di Bernardo organisierter Serie "Singen vom Feinsten". Im wie immer gut gefüllten Arkadenhof starten die "Jungen fidelen Lavanttaler" wie aus der Pistole geschossen, sind aber leider nicht "unplugged", sondern verkabelt und verstärkt, was natürlich eine Festzeltstimmung induziert, die aber mit "Singen vom Feinsten" nicht unbedingt kompatibel ist. Daß die Burschen ihre Instrumente mit traumwandlerischen Sicherheit beherrschen, ist klar, welch' großartige, unverstärkte Musikalität in ihnen steckt, war beim gemeinsamen Singen nach dem Konzert für alle hörbar! 

Das "Doppelsextett Velden", welches seit dem Vorjahr unter der Leitung von Christina Kleinfercher steht, spannte einen musikalischen Bogen, der alte und neue Kärntnerlieder, Gospels und Schlager beinhaltete. Engagiert und sprichwörtlich hervorragend leitete Christina ihre jungen SängerInnen duch das abwechslungsreiche Programm.

Von Seppi Rukavina entsprechend angekündigt wird unsere "letzte Krahra" Tournee vom Publikum mit einer Mischung aus Ungläubigkeit, Verständnis und Mitleid, auf jeden Falll mit ungeteilter Aufmerksamkeit, verfolgt. Am Ende der Veranstaltung freuten wir uns auch sehr über viele Glückwünsche und Abschiedsgrüße der Konzertbesucher, einige Lieder, mit den jungen Lavantalern gemeinsam gesungen, beschlossen einen sehr schönen und stimmigen Abend!