28.3.2018 Probe in der Post
Geschrieben von: Klaus   

Wir Vier treffen uns zuvor bei Franz, um ein von Philipp getextetes Lied zur Melodie von " da Wind waht" als Ständchen für einen der ganz Großen zu proben. Gerhard, unser Obmann, Finanzminister und Dorfältester feiert am 29.3. einen runden, bedenklich fortgeschrittenen Geburtstag. Wir haben ihn etwas später in die Post bestellt und überraschen ihn mit unseren gesanglichen Vorträgen einigermaßen. Sichtlich ergriffen und gerührt bedankt sich alte Gauner bei seinen Freunden.
In diesem biblischen Alter ist nicht einmal ein Ansatz kausaler Therapien von Erfolg gekrönt und man begnügt sich, Spurenelemente zu substituieren. Das geriatrische Notfallpaket beinhaltet also vor allem Substanzen, die den Vitamin- und Elektrolythaushalt aufrecht erhalten und, weil die Leute in diesem Alter ganz gerne "anschmieren", Salben für die gequälte Haut bzw. Muskulatur. Die von der Kasse an sich bewilligten Verordnungen für einen Rollator, eine Antidecubitusmatratze und ein Sauerstoffzelt wurden vom Jubilar vorerst nicht in Anspruch genommen!
Man muß aber auch neidlos anerkennen, daß Gerhards Körper noch immer von unzähligen Touren gestählt ist, sein Geist immer wach war und nun von seinen Enkeln stetig gefordert wird.
Nach einer kurzen Probe lud uns Gerhard zum Essen ein und in Gegenwart unseres Mastermind, Klaus Krieber, schmiedeten wir wieder Pläne für unser Abschiedskonzert im Kongresscenter Villach. Klaus strotzt vor sensationellen Ideen bezüglich Bühnenbild und allgemeiner Präsentation. Es ist für uns sehr beruhigend, auf seine Erfahrungen zählen zu dürfen und uns lediglich auf das zu beschränken, das wir eigentlich am besten beherrschen... Proben und singen!
Mögen unserem Gerhard noch viele gesunde und glückliche Jahre im Kreise seiner Liebsten und Freunde beschieden sein. Er war stets geliebter Familienvater, anerkannter Pädagoge und geschätzter Freund und Mitsänger.

alt