12.3.2014 Probe in der Post
Geschrieben von: Gerhard   

Entweder schwächelt der Chronist insgesamt ein wenig oder er befindet sich nach der gestrigen Probe noch immer  im Schockzustand.

Deswegen meldet sich des Chronisten selbsternannter Stellvertreter und teilt mit, dass es für die zwei Wildsänger der „5 Gailtaler“ nach der Probe noch ein unerwartetes und  daher besonders hochstimmiges Zusammentreffen mit ihren Gesinnungsgenossen Franz K., Ossi und Hans beim Schussmann in Hohenthurn gegeben hat und dass das im Auto mitgeführte Musikinstrument natürlich auch wieder ausgepackt wurde.

 
19.2.2014 Erstmals 100% Probenbesuch
Geschrieben von: Gerhard   

Erstmals waren bei der gemeinsamen Probe der „5 Gailtaler“ und der „5 Oisternig“ für unser Konzert in Arnoldstein alle zehn Sänger anwesend und unter der Leitung von Franz arbeiteten wir uns vorsichtig durch das geplante Programm.

Nach der Probe haben sich Gerald, Franz, Klaus und auch Philipp (!!) sehr bald von der Theke der „Alten Post“ verabschiedet und nach der Flucht dieser gesanglichen Autoritäten wagte ich, meine „Steirische“ aus dem Auto zu holen. In Kürze verwandelte sich der Thekenraum des Gasthauses in einen Tanzsaal, wobei sich besonders der Hausherr Ludwig Druml als Kandidat für die nächste Dancingstar-Staffel aufdrängte.

Wie es sich für ein Gasthaus gehört wurde von den verbliebenen Sängern Janko, Niko, Alexander und Gerhard auch noch ausgiebig „wild gesungen“. Dabei entpuppte sich das ebenfalls im Lokal anwesende „Feistritzer Original“ Robert Glantschnig nicht nur als Mitbrummer sondern auch als außerordentlich talentierter Gesangssolist (siehe Foto).


alt

 
29.1.2014 Probe in der Post
Geschrieben von: Klaus   

Zuerst treffen sich die 3 Pensionisten - sie verfügen ja auch über ausreichende Freiräume - zu einem Terzett, mit etwas Verspätung bilden wir mit Gerald und den Gebrüdern Zwitter, Janko und Nico, letztlich doch ein Septett. Schön langsam erarbeiten wir uns dieTexte bzw. Interpretationen der ausgewählten Lieder und freuen uns schon jetzt auf den gemeinsamen Auftritt ... es soll und wird etwas Besonderes werden!

 
16.1.2014 Probe in der Post
Geschrieben von: Klaus   

Ein langgehegter Wunsch der alten Gailtaler ging endlich in Erfüllung ... old meets young ... die "alten" Gailtaler treffen sich mit den "jungen" Gailtalern! Die alten Gailtaler kennen wir ja zur Genüge, die jungen sind das wohlbekannte "Quintett Oisternig", das ja auch schon seit mehr als 10 Jahren erfolgreich musiziert. Lange hat es gedauert, bis wir eine gemeinsame Aufführung aufs Korn nehmen konnten und erstmals treffen wir uns, weil zum gegebenen Zeitpunkt einfach alles passen muß. Eine zu 50% familiäre Angelegenheit - Franz mit Söhnen Alexander und Christof und Neffen Janko und Nico Zwitter - trifft sich mit dem ersten Tenor der jungen, Dieter Jarnig, und den verbliebenen alten. Alexander und Gerald fehlen noch bei dieser Zusammenkunft, aber sonst geht es schon ganz nett zur Sache.

Am 16.5. will diese Truppe, wie schon angekündigt, gemeinsam im Kulturhaus Arnoldstein die neue Kirchenorgel im Rahmen eines Benefizkonzertes finanziell unterstützen. Einige Lieder wollen wir gemeinsam aufführen und den Rest des Programms brüderlich teilen. Wir singen einige auserwählte  Lieder ein paar Mal an, nachdem zwei Sänger fehlen, ist es ein Oktett, bei der nächsten Probe vielleicht ein Septett oder Nonett, aber letztlich sollte ein außerordentlich exotisches Dezett anständig aufsingen. Auf jeden Fall sollte es sicherlich sehr interessant werden, weil die "Alten" an Höhe, die "Jungen" an Bodenständigkeit gewinnen und meines Wissens nach ein Dezett in unserer Gegend zu den raren Formationen zählt.

Ein Quintett einfach mit 2 zu multiplizieren, sozusagen ein Doppelquintett zu kreieren, scheint mit ein wenig langweilig und zu bodenständig, es muß ein Dezett her!


alt

 
« StartZurück313233343536373839WeiterEnde »

Seite 39 von 39